Vernehmlassung zum Agrarpaket 2021

12. Mai 2021

GastroSuisse befürwortet das Verordnungspaket. Die Aufhebung der Gebührenpflicht für Generaleinfuhrbewilligungen und die flexiblere Gestaltung hinsichtlich Verpackungsgrösse bei der Einfuhr von Butter stellen einen Abbau der Handelshemmnisse dar.

Zwar kann der Branchenverband die Notwendigkeit der landwirtschaftlichen Direktzahlungen im Grundsatz nachvollziehen. Des Weiteren anerkennt GastroSuisse, dass hier eine Gleichstellung der verschiedenen Anbauprodukte (wie beispielsweise Hanf) anzustreben ist. Trotzdem erachtet der Branchenverband es als äusserst kritisch, den Kreis der Subventionsempfänger immer weiter auszuweiten. Dies erschwert eine wirtschaftliche Ausrichtung der Landwirtschaft im Allgemeinen.


GastroSuisse nimmt ausschliesslich zu jenen Bestimmungen Stellungen, bei denen das Gastgewerbe betroffen ist.