gastrosuisse g2 gastro betriebsleiterseminar logo

G2: Gastro-Betriebsleiterseminar

G2 im Präsenzseminar mit eidg. Fachausweis (Berufsprüfung)

Im G2 Gastro-Betriebsleiterseminar lernen Sie die wesentlichen Instrumente der Betriebsführung kennen, können diese in Ihrem eigenen Verantwortungsbereich individuell ausgestalten und praktisch erproben bzw. umsetzen. Während der Weiterbildung erarbeiten Sie Ihr eigenes, persönliches Lernreflexionsdossier: Lernen und gleichzeitig den eigenen Führungsalltag reflektieren.

 

G2 im Blended Learning mit eidg. Fachausweis (Berufsprüfung) AUSGEBUCHT

Bewährte Inhalte in moderner Form. Sie wollen eine umfassende Führungsausbildung absolvieren, weitgehend zeit- und ortsunabhängig? Dann ist G2 Blended Learning die richtige Wahl.

Erstmals bieten wir Ihnen die bewährten G2-Inhalte in moderner Form des Blended Learning. Blended Learning ist ein Mix aus Präsenzunterricht und E-Learning und will die Vorteile beider Lernformen nutzen und Nachteile möglichst vermeiden.

Zum Film "Gastro-Unternehmerausbildung kurz erklärt"

Struktur und Dauer

G2 Präsenzseminar

Das G2 umfasst 32 Seminartage, bestehend aus 6 Pflichtmodulen und 1 Wahlpflichtmodul.

Die G2 Seminare finden in 1-3 Tagesblöcken an 5 verschiedenen Standorten in der Schweiz statt. Die Durchführungsorte und –daten finden Sie in der entsprechenden Rubrik. 

Parallel zur Ausbildung erarbeiten Sie Ihr eigenes, persönliches Lernreflexionsdossier. Dabei setzen Sie sich mit Ihrer aktuellen beruflichen Situation auseinander, formulieren und überprüfen Ihre Erwartungen und Zielsetzungen, erstellen wertvolle Zusammenfassungen der Modulinhalte, reflektieren Ihre Erkenntnisse aus dem Unterricht und realisieren ganz konkrete Umsetzungsprojekte in Ihrem Betrieb. Das Lernreflexionsdossier ist auch ein Bestandteil der Abschlussprüfung.

 

G2 Blended Learning

Das G2 Blended Learning umfasst:

  • 5 Präsenztage;
  • 5 Online-Tage via ZOOM;
  • gesteuertes Selbststudium mit Aufträgen, Anwendungsbeispielen, Umsetzungsversuchen und Feedback durch die Coaches;
  • Total ca. 400 Lernstunden (inkl. Lernreflexionsdossier)

Die Präsenztage finden zentral z.B. in Zürich statt. Die Online-Tage gestalten wir via Videokonferenztool ZOOM. Das Selbststudium steuern wir über unsere E-Learning-Plattform Moodle.

Die Wahlmodule, die Modul- und Abschlussprüfungen finden in bewährter Form, zu den üblichen Bedingungen und Terminen statt.

Modulübersicht

Modul Persönlichkeit - 3 Tage

  • Lern- und Arbeitstechnik
  • Präsentationstechnik
  • Business-Knigge

 

Modul Marketing - 6 Tage

  • Trends
  • Webmarketing
  • Marketingkonzept
  • Marketingmix

 

Modul Führung - 5 Tage

  • Arbeitspsychologie
  • Führung und Kommunikation
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Mitarbeiterkonzept

 

Modul Betriebsorganisation - 3 Tage

  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Qualitätsmanagement
  • Umweltmanagement

 

Modul Finanzen - 5 Tage

  • Finanzbuchhaltung
  • Kostenrechnung
  • Budgetierung

 

Modul Administration und Recht - 6 Tage

  • Arbeitsrecht, L-GAV
  • Lohnwesen
  • Personaladministration
  • Schriftliche Kommunikation
  • Gesellschaftsrecht
  • Schuldbetreibungs- und Konkursgesetz

 

Wahlpflichtmodul Eventmanagement - 4 Tage

  • Erlebnisinszenierung
  • Eventmarketing
  • Eventmanagement
  • Prävention und Sicherheit

 

Wahlpflichtmodul Gastronomie - 4 Tage

  • Foodtrends, Kulinarik, Foodkompetenz
  • Foodmoduling, Produktionsplanung
  • F&B-Management und -Controlling

 

Wahlpflichtmodul Hotellerie - 4 Tage

  • Distribution, Kooperation
  • Front Office
  • Housekeeping
  • Controlling, Yield Management

 

Wahlpflichtmodul Systemgastronomie - 4 Tage

  • Systemik, Prozessmanagement
  • Systemgastronomie
  • Systemische Führung
  • Konzepte im Vergleich

Zielgruppe und Zulassung

Zielgruppe

as Gastro-Betriebsleiterseminar richtet sich an Führungskräfte der Gastrobranche. Betriebsleiter aus der System- und Markengastronomie, aus der Klein- und Mittelhotellerie und aus der Bar- und Club-, sowie Eventszene sind dank den Wahlpflichtmodulen speziell angesprochen.

 

Voraussetzungen

Abschluss auf Sekundarstufe II (Berufslehre, Maturität, Handelsschule usw.);
zudem haben Sie die erforderlichen G1-Modulprüfungen bestanden oder können Gleichwertigkeitsbescheinigungen vorweisen und verfügen über 2 Jahre Führungserfahrung im Gastgewerbe.

 

 

Durchführungsorte und -Daten

GastroBern
April bis Dezember 2022
www.gastrobern.ch


GastroGraubünden
Oktober 2021 bis Juni 2022
www.gastrograubuenden.ch


GastroLuzern
April bis Dezember 2022
www.gastro-luzern.ch


GastroSt.Gallen
April bis November 2022
www.ogfs.ch


GastroZürich
Januar bis Dezember 2022 (1 Tag Seminar pro Woche)
August bis Dezember 2022 (2 Tage Seminar pro Woche)
www.gastrozuerich.ch

 

Für Detailinformationen wie Buchungsstand, Beginn, Dauer oder Kosten wenden Sie sich an das Bildungszentrum Ihrer Wahl.

Kosten und finanzielle Unterstützung

Bildungsoffensive L-GAV - 100% Kostenübernahme

G2-Teilnehmende welche mit dem Seminar zwischen 14. Januar 2021 und dem 31. Dezember 2022 starten und in einem Betrieb angestellt sind, der zwingend dem Landes-Gesamtarbeitsvertrag des Schweizerischen Gastgewerbes (L-GAV) unterstellt ist, erhalten die gesamten Kurskosten durch den L-GAV zurückerstattet.

 

L-GAV Unterstützung:

G2-Teilnehmende welche zum Zeitpunkt der Anmeldung in einem Betrieb angestellt sind, der zwingend dem Landes-Gesamtarbeitsvertrag des Schweizerischen Gastgewerbes (L-GAV) unterstellt ist und deren Arbeitgeber, profitieren von einer grosszügigen finanziellen Unterstützung.

 

Für Arbeitnehmer

Ein einmaliger Pauschalbetrag wird von Hotel & Gastro formation Schweiz direkt und nur an den Seminarteilnehmer (G2) ausbezahlt. Die Auszahlung erfolgt während der Weiterbildung.
Zusätzlich werden die Prüfungsgebühren für die eidg. Berufsprüfung (G2) vollumfänglich vom L-GAV übernommen. Diese finanzielle Abwicklung findet direkt zwischen GastroSuisse und Hotel & Gastro formation Schweiz statt.

 

Für Arbeitgeber Arbeitsausfallentschädigung

Die besuchten Seminar- und Prüfungstage (G2) gelten als geleistete Arbeitstage. Dem Arbeitgeber wird hierfür eine Arbeitsausfallentschädigung durch die L-GAV Kontrollstelle in Basel ausgezahlt.

 

Bundessubventionen:

Absolventen von eidg. Berufsprüfungen (G2), mit Wohnsitz in der Schweiz, erhalten direkt vom Bund eine finanzielle Unterstützung von max. 50% der anrechenbaren Kosten für die Vorbereitungsseminare. Die Bundessubvention kann nur geltend gemacht werden, sofern die Rechnungsstellung direkt an den Teilnehmenden geht. Detailliertere Informationen finden Sie im Merkblatt von GastroSuisse.

 

Übersicht der Kosten und Subventionierungen (Lesebeispiel; Änderungen vorbehalten)

CHF      7100.00    Gesamtkosten
CHF     -2400.00    L-GAV Unterstützung Pauschalbeitrag
CHF     -3300.00    Bundessubventionen (bei max. 50% der anrechenbaren Kosten)*
CHF      - 500.00    L-GAV Unterstützung für Berufsprüfung
CHF       -900.00    L-GAV Bildungsoffensive
CHF            0.00    Ihr Anteil nach absolvierter Berufsprüfung

 

Nicht berücksichtigt sind allfällige Verpflegungspauschalen, Einschreibegebühren und andere Kosten des Bildungszentrums.
* Die Bundessubvention kann nur geltend gemacht werden, sofern die Rechnungsstellung direkt an den Teilnehmenden geht.

Bitte beachten Sie auch die detaillierte Informationen zur finanziellen Unterstützung im Merkblatt von GastroSuisse.

Prüfungen

Modulprüfungen

Jedes Modul schliesst mit einer Modulprüfung (schriftlich) ab. Modulprüfungen finden in der Regel zwei Mal pro Jahr statt. Zuständig für die Durchführung ist GastroSuisse. Wer die erforderlichen Modulprüfungen bestanden hat und die Zulassungsbedingungen erfüllt, ist zur Abschlussprüfung zugelassen. Diese findet jeweils im Anschluss an die Modulprüfungen statt.

 

Abschlussprüfung (eidg. Berufsprüfung)

Die Abschlussprüfung beinhaltet schriftliche und mündliche Prüfungsteile. Die schriftliche Prüfung ist als Fallstudie aufgebaut. Das während der Ausbildung erarbeitete Lernreflexionsdossier sowie ein Prüfungsgespräch über die Lernreflexion werden benotet. Dazu findet ein weiteres, modulübergreifendes Fachgespräch statt.

Erfolgreiche Absolventen erhalten den eidg. Fachausweis und Sie sind berechtigt, den geschützten Titel "Gastro-Betriebsleiter mit eidg. Fachausweis" zu tragen. Der Abschluss entspricht dem Niveau 6 von 8 des nationalen Qualifikationsrahmens der Berufsbildung.

 

Daten Modulprüfungen:

11. / 12. Juli 2022
12. / 13. Dezember 2022
3./4. Juli Juli 2023
11./12. Dezember 2023

Anmeldung Modulprüfung



Daten Berufsprüfung:

17. August 2022 Eingabeschluss Lernreflexionsdossier per Einschreiben bei GastroSuisse
28. September 2022 schriftliche Prüfung (pro Kandidat halber Tag)
29. September 2022 mündliche Prüfungen (pro Kandidat halber Tag)


23. Januar 2023 Eingabeschluss Lernreflexionsdossier per Einschreiben bei GastroSuisse
1. März 2023 schriftliche Prüfung (pro Kandidat halber Tag)
7. - 10. März 2023 mündliche Prüfungen (pro Kandidat halber Tag)


8. August 2023 Eingabeschluss Lernreflexionsdossier per Einschreiben bei GastroSuisse
20. September 2023 schriftliche Prüfung (pro Kandidat halber Tag)
21./22. September 2023 mündliche Prüfungen (pro Kandidat halber Tag)

Anmeldung Berufsprüfung

Kontakt

Christian Flori

Administration Gastro-Unternehmerausbildung GastroSuisse
Blumenfeldstrasse 20
8046 Zürich

weiterbildung@gastrosuisse.ch
T 044 377 52 23

 



Michelle Küng

Administration Gastro-Unternehmerausbildung GastroSuisse
Blumenfeldstrasse 20
8046 Zürich

weiterbildung@gastrosuisse.ch
T 044 377 52 23

 



Thomas Fahrni

Leiter Gastro-Unternehmerausbildung GastroSuisse
Blumenfeldstrasse 20
8046 Zürich

weiterbildung@gastrosuisse.ch
T 044 377 52 23